Arbeitseinsatz am Westfalenhang

Am 28.9.2013 wurde das Training der alpinen Sportler in einen Arbeitseinsatz am Westfalenhang umgewandelt. Dank dem freundlichen Entgegenkommen des Skiliftkarussels Altastenberg konnten Sportler, Eltern und Trainer Leerrohre zwischen Pumpenhaus und Zielhaus sowie im Startbereich verlegen. In diesem werden dann Kabel für die Stromversorgung und für die Zeitmessung gezogen. Bei den noch ausstehenden Baggerarbeiten im Rahmen der neuen Beschneiungsanlage werden noch Rohre vom Zielhaus zum Start verlegt um auch dort Zeitmesskabel zuziehen.Nach zwei Stunden mit Hacke und Schüppe waren alle Gräben gegraben, die Rohre hineingelegt und alles wieder zugeschaufelt.Bei künftigen Rennen ersparen wir uns nun das lästige Kabelziehen mit den schweren Rollen. Zeitmessung oben und unten eingesteckt, Stromversorgung eingesteckt und fertig sind wir. Der Arbeitsaufwand und die Zeitersparniss wird gewaltig schrumpfen.

Danke an die Verantwortlichen vom Skiliftkarussel Altastenberg sowie an alle Helfer.

Trainerteam BZ Hochsauerland

Schreibe einen Kommentar